Zu der Entlassung der ehemaligen RAF-Terroristin B. Mohnhaupt äußert sich der Noch-Landesvater der Bayern so: »[…] eine Provokation für das Rechtsgefühl der breiten Mehrheit«, formaljuristisch sei die Freilassung der 57-Jährigen zwar in Ordnung, so Stoiber, »[…] aber sie widerspricht dem Rechtsempfinden von mindestens 80 Prozent der Menschen in Deutschland«.

Interessant. — Also ist es legitim das Recht in Richtung der Volksmeinung zu beugen? Dann dürfte sich auch die Frage stellen, ob die Steuergesetze, die von der Mehrheit der Bevölkerung gebeugt wird, dann auch einfach keine Gültigkeit besitzen sollen. Eigenartigen Ansatz den Stoiber dabei hat … aber es hat bestimmt nichts damit zu tun, dass ihm die Volksnähe so wichtig ist.