Wie bei arstechnica zu lesen ist haben sich Entwickler der Webbrowser Firefox, Konqueror, Opera und Internet Explorer darauf geeinigt das Web sicherer vor Phishingangriffen (Wikilink) zu machen. Demnach sollen sichere Seiten, die zum Online Shopping, Banking und Anderem dienen die Adressleiste grün darstellen, da sie ein sicheres Zertifikat enthalten. Bei ungültigen Zertifikaten soll die Adressleiste hingegen rot gefärbt sein. Pop-Up Fenster sollen in Zukunft die URL (Internetadresse) beinhalten, so dass man auch hier mit einem ungeübten Blick entscheiden kann, ob es sich um eine vertrauenswürdige oder nicht vertrauenswürdige Seite handelt.
Das ist doch glücklicherweise endlich mal wieder ein weiterer Schritt in Sachen Netzsicherheit für Anwender, die das Medium Internet nicht bis in seine tiefsten Winkel beherrschen.